Renault günstig kaufen bei Autohaus Gerich

Dynamische Zuverlässigkeit: Fahrzeuge von Renault

Wer sich für einen Renault entscheidet, kauft maximale Qualität in Sachen Automobiltechnik – und setzt auf einen Hersteller, der nicht umsonst zu den weltweit renommiertesten Anbietern auf dem Fahrzeugmarkt gehört. Dafür bürgen mehrere Generationen von hochzuverlässigen und komfortablen Modellen, die in Vergleichstest regelmäßig hervorragend abschneiden und nicht zuletzt durch ihr ansprechendes Design überzeugen. Wir vom Autohaus Gerich empfehlen uns als Ihr Renault Spezialist und bieten Ihnen eine breite Auswahl vom praktischen Kleinwagen bis hin zum SUV. Egal, ob sie einen fabrikneuen, oder einen Gebraucht- oder Jahreswagen suchen: Bei uns finden Sie die ganze Welt von Renault an zwei Standorten sowie im Internet. Besuchen Sie unseren analogen oder digitalen „Showroom“ und lassen Sie sich individuell und fachkundig beraten.

AKTUELLE Renault TOP ANGEBOTE

Kaum ein anderes Unternehmen hat die Automobilgeschichte so nachhaltig geprägt wie Renault. Die Marke mit dem charakteristischen Rhombus baut Fahrzeuge in allen Klassen und war und ist auch im Motorsport überaus erfolgreich. Innerhalb Deutschland handelt es sich um den zweitstärksten Importhersteller und in der Allianz mit Nissan und Mitsubishi belegt Renault einen Platz unter den zehn größten Automobilherstellern der Welt. Die Fahrzeugpalette ist beeindruckend und auch ein Blick in die Geschichte Renaults lohnt sich und offenbart jede Menge Klassiker erster Güte.

Renault in historischer Perspektive

Es war am Weihnachtsabend 1898 als Renault ins Leben gerufen wurde. So will es zumindest die Legende, doch als gesichert gilt, dass an diesem Tag Louis Renault mit einem selbst gebauten Auto von Boulogne-Billancourt nach Paris fuhrt. Der Ort war seinerzeit schon ein Vorort direkt an der Seine und wird heute hier und das als 21. Arrondissement der Hauptstadt bezeichnet. Das Model A – so der Name des ersten Fahrzeugs – bestand durchweg aus Holz und war so überzeugend, dass gleich erste Bestellungen eingingen. Die offizielle Firmengründung war allerdings bereits ein paar Monate vor der prestigeträchtigen PR-Aktion erfolgt und sah neben Louis auch noch dessen Brüder Fernand und Marcel Renault als Firmeneigner vor. 1909 wurde die vormalige Société Renault Frères in eine Aktiengesellschaft umgewandelt. Sowohl Fernand als auch Marcel lebten nicht lange, Louis war jedoch die treibende Kraft hinter dem Unternehmenserfolg und war nicht nur Eigentümer und Lenker des Unternehmens, sondern auch dessen Ingenieur und Mechaniker. Von ihm stammt auch die Idee, Taxis für Paris zu bauen, was maßgeblich für flächendeckende Bekanntheit sorgte.

Renault gelang in der Vorkriegszeit der Sprung auf den ersten Platz der großen europäischen Automobilhersteller und auch im Rüstungsbereich erwies sich das Unternehmen als erfolgreich. Des Weiteren rollten Bootsmotoren, Traktoren und LKW vom Band, das seit 1930 in Séguin stand. Die Rede ist tatsächlich von einer Fließbandstraße mit eineinhalb Kilometern Länge, was seinerzeit als schier unglaublich galt. Renault errichtete sein bis heute existierendes Werk auf einer Insel in der Seine und stellte bald nicht nur die eigenen Fahrzeuge her, sondern trat auch als eigener Lieferant für Stahlblech und Zündkerzen in Erscheinung.

Die 1960er Jahre gelten heute als Boomphase. Die Älteren erinnern sich noch an den Renault 4, den Renault 12 oder auch den Renault 16, die auch in Deutschland das Straßenbild prägten. Ebenfalls ein enormer Erfolg war der R5, der vor allem in seiner sportlichen Version überzeugte. Bis in die 1980er Jahre und damit der ersten größeren Krise bei den Franzosen, erwarb man sich den Ruf einer echten Automobillegende. Wieder in die Erfolgsspur gelangte Renault durch den 19 und den Clio und auch die Zusammenarbeit mit Nissan seit den 1990er Jahren sowie die Übernahme von Dacia erwiesen sich als clevere Schachzüge. Bis heute ist Renault zu 20 Prozent in den Händen des französischen Staats.

Renault und der Rennsport

Seit den 1970er Jahren ist Renault immer wieder auch im Rennsport aktiv und ungemein erfolgreich. Die Marke mit dem Rhombus fuhrt zwar schon in früheren Jahren bei Rennen mit, doch wurde die Abteilung Renault Sport erst 1976 ins Leben gerufen. Den Anfang machte die Formule France, danach wurden Turbomotoren in der Formel 1 eingesetzt und seit 1978 und 1979 ergatterten die Franzosen erste Punkte und Siege. Die 1980er und 90er Jahre sahen Renault als eines der erfolgreichsten Teams in der Königsklasse des Rennsports und 2005 gewann das Unternehmen sowohl bei der Fahrer-WM als auch bei den Konstrukteuren den begehrten Titel.

Renault als Innovationshersteller

Schon der Bau der ersten großen Produktionsstätte an der Seine galt als innovativer Schachzug bei Renault. Das Fließband hatte sich zu dieser Zeit keineswegs flächendeckend durchgesetzt und doch baute man bereits auf diese Weise und bediente sich einer Plattform-Architektur, die im Großen und Ganzen der heutigen Vorgehensweise gleicht. Des Weiteren war Renault durch eine hohe Produktionstiefe gekennzeichnet. An Erfindungen des Unternehmens sind die Kardanwelle oder auch die Zündkerze zum Einschrauben zu nennen. Des Weiteren war das Unternehmen der erste Hersteller, der einen Turbolader in ein Auto integrierte und den Sicherheitsgurt einführte. Heutzutage sind es vor allem die Elektrofahrzeuge, die den Innovationsgeist der Franzosen unterstreichen.

Modellpalette bei Renault

Bei Renault existiert nahezu jede Fahrzeugklasse, teilweise sogar in Form mehrerer Modelle. In den unteren Segmenten sind sowohl der Twingo als auch der Clio echte Dauerbrenner, während der ZOE mit Elektroantrieb unterwegs ist. Wer ein Kompaktfahrzeug sucht, wählt den Mégane und die Mittelklasse durch den Talisman abgedeckt. Auch zu nennen sind der elektrische Fluence und der Sportwagen Wind.

Größere Fahrzeuge sind der Scénic, der Espace und der Grand Scénic als Van sowie der Kangoo als Hochdachkombi. Abgerundet wird die Vielfalt durch den Captur, Kadjar und Koleos und damit ein SUV-Dreigestirn.

Wir räumen Ihnen für alle Modelle von Renault attraktive Preise ein und freuen uns, Ihren Geldbeutel zu schonen. Noch dazu dürfen Sie auch in Sachen Finanzierung mit unserer Beweglichkeit rechnen: Keine Lust auf eine Baranzahlung? Dann vergessen Sie das Thema und begleichen Sie die Kosten Ihres Renault in bequemen Monatsraten, die Ihr Budget mit Sicherheit kaum strapazieren werden. Selbstverständlich haben wir auch Verwendung für Ihren aktuellen Wagen: Sprechen Sie uns an und erwarten Sie ein faires Angebot, das Ihnen zusätzlich beim Sparen hilft. Wir sind offen für Ihre Bedürfnisse und garantieren Ihnen eine kundenfreundliche Finanzierungs-Lösung, mit der alle im wahrsten Sinne des Wortes „gut fahren“.

Unsere Standorte:

Autohaus Gerich GmbH
Harthauser Straße 1
84453 Mühldorf

Verkauf: heute bis 18:00 Uhr geöffnet

+49 8631 99026-0

Service: heute bis 18:00 Uhr geöffnet

+49 8631 99026-0
Team Anfahrt Kontakt Mehr Infos

*Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem 'Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutsche Automobil Treuhand GmbH (DAT), Hellmuth-Hirth-Straße 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen bzw. im Internet unter www.dat.de/co2/ unentgeltlich erhältlich ist.
Ab dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (World Harmonised Light Vehicle Test Procedure, WLTP), einem neuen, realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen, typgenehmigt. Ab dem 1. September 2018 wird das WLTP den neuen europäischen Fahrzyklus (NEFZ), das derzeitige Prüfverfahren, ersetzen. Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2-Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen.